Funktionsanalyse

Die Funktionsanalyse gewinnt zunehmend an Bedeutung in der Zahnheilkunde. Zweifelsohne gehört dieser Teilbereich der Zahnmedizin mit zu den anspruchsvollsten Aufgaben für Behandler und Patienten. Oftmals haben Rückenschmerzen, Beckenschiefstellungen, Tinnitus sowie häufige Kopfschmerzen Ihre Ursache im menschlichen Kauorgan. Beschwerden wie Kiefergelenk-knacken, Zähne knirschen, Muskelverspannungen im Bereich Ober- und Unterkiefer sind ebenfalls Anzeichen für Funktionsstörungen.

 

Je nach Grad der Funktionsstörung kann ein interdisziplinäres Behandlungskonzept, bestehend aus einem Zahnarzt, einem Physiotherapeut und ggf. einem Orthopäden sinnvoll sein. 

Einfach zu handhabende Zebris-Software mit Echtzeit-Wiedergabe

Sollte bei Ihnen Behandlungsbedarf bestehen, ist es durchaus sinnvoll, Ihren Zahnarzt anzusprechen und einen geeigneten Therapieplan zu erstellen. Je nach Therapie-Bedarf kann es sinnvoll sein die Kiefergelenke mit Hilfe moderner Technologie (z.B.Zebris) zu vermessen. Aus den späteren Messergebnissen lassen sich z.B. Fehlstellungen der Kiefergelenke abgreifen, welche später in die Therapie Berücksichtigung finden.